Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD-Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Oboenkonzert a-Moll RV 463 Frank de Bruine (Oboe) The Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood John Dowland: 3 Stücke Tom Daun (Doppelharfe) Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro vivace aus dem Konzert Nr. 2 As-Dur Klavierduo Genova und Dimitrov Münchner Rundfunkorchester Leitung: Ulf Schirmer Evaristo Felice dall'Abaco: Konzert C-Dur op. 5 Nr. 5 Concerto Köln Ernst von Dohnányi: Walzer aus "Coppélia" von Léo Delibes Polina Leschenko (Klavier) Giovanni Battista Bassani: Sonate D-Dur Musica Antiqua Latina

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Reinhold Glière: Tarantella op. 9 Nr. 2 Michael Rieber (Kontrabass) Götz Schumacher (Klavier) Clifford R. Burwell: Sweet Lorraine Stéphane Grappelli (Violine) und Ensemble Johannes Brahms: 4. Satz aus der Klarinettensonate f-Moll op. 120, Orchesterfassung von Luciano Berio Wolfgang Meyer (Klarinette) Polnisches Rundfunkorchester Leitung: Wojciech Rajski Jean-Philippe Rameau: L'Égyptienne aus der Suite G-Dur Angela Hewitt (Klavier) Vicente Martin y Soler: Ouvertüre zur Oper "Il tutore burlato" The World Orchestra of Jeunesses Musicales Leitung: Josep Vicent Aaron Copland: Hoe down aus der Ballettsuite "Rodeo" Brodsky Quartet Iiro Rantala: Helsinki Iiro Rantala & Ulf Wakenius John Dowland: Sir John Souch his Galliard zu 5 Stimmen Sokratis Sinopoulos (Lyra) L'Achéron Giovanni Paisiello: 3. Satz aus dem Klavierkonzert Nr. 5 D-Dur Mariaclara Monetti (Klavier) English Chamber Orchestra Leitung: Stephanie Gonley Olivier Truan: The chase für 2 Klarinetten Andreas und Daniel Ottensamer (Klarinette) Georg Philipp Telemann: 4. Satz aus der Ouvertüre D-Dur TWV 55:D18 Akademie für Alte Musik Wolfgang Amadeus Mozart: "Non so più cosa son, cosa faccio", Arie des Cherubino aus "Figaros Hochzeit", Jazz-Bearbeitung Ekkehard Wölk (Klavier) Gustav Jenner: 1. Satz aus dem Streichquartett Nr. 2 G-Dur Wolfgang Brandel Mitglieder des Mozart Piano Quartet Erwin Schulhoff: Charleston aus "Esquisses de Jazz" Tiny Wirtz (Klavier) Guinga: Vô Alfredo Maria João (Gesang) Guinga (Gitarre) Grigoras Dinicu: Hora staccato Philharmonisches Orchester Oslo Leitung: Mariss Jansons Michael Nyman: "Here to there" aus dem Film "The Piano", bearbeitet für Saxophonquartett Saxofourte 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 19.10.1913: Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft wird gegründet Von Irene Geuer 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Das Gedächtnis der Tiere Von Rainer B. Langen Das Gedächtnis von Elefanten ist sprichwörtlich gut, aber auch Raben, Bienen und Schimpansen können sich viel merken. Gedächtnis hilft Tieren zu überleben. Sie erinnern sich, wo Wasser- und Nahrungsquellen sind oder wo ein guter Brutplatz liegt. Wie das Gedächtnis funktioniert und unter welchen Bedingungen es sich entwickelt hat, wollen Forscher unter anderem bei Fliegen, Zebrafischen und Schimpansen herausfinden. Letztlich erfahren Biologen, Hirnforscher und Anthropologen dadurch mehr darüber, was Tiere von Menschen unterscheidet. (SWR 2018)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Mein Beethoven Beethoven 2020 Mit Carolin Widmann In dieser Woche haben wir Musikerinnen als Gastmoderatoren eingeladen. Sie gewähren uns Einblicke in ihr Künstlerleben mit und rund um Beethoven. Heute ist es die Geigerin Carolin Widmann.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Martin Hagen Musikgespräch Heike Hoffmann zum Auftakt der Schwetzinger SWR Festspiele Musikthema 75 Jahre Württembergische Philharmonie Reutlingen Beethoven 2020 Bagatellen-Poetry von und mit Timo Brunke (Folge 1) Franz Xaver Richter: Sinfonie D-Dur op. 2 Nr. 6 Camerata Villa Musica Leitung: Werner Ehrhardt Wolfgang Amadeus Mozart: Präludien und Fuge Artemis Quartett Giovanni Sgambati: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 16 Württembergische Philharmonie Reutlingen Leitung: Ola Rudner Franz Schubert: Der Hirt auf dem Felsen. Lied für Singstimme, Klarinette und Klavier D 965 Jörg Widmann (Klarinette) Oliver Triendl (Klavier) Claron McFadden (Sopran) Isaac Albéniz: Suite Española op. 47, bearbeitet für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Harfe (Ausschnitt) ensemble diX

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Schlüsselwerke

Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 Beethoven 2020 Dorothea Bossert im Gespräch mit dem Komponisten, Autor und Musikphilosophen Claus-Steffen Mahnkopf Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode "An die Freude" Luba Orgonasova (Sopran) Anne Sofie von Otter (Mezzosopran) Anthony Rolfe Johnson (Tenor) Gilles Cachemaille (Bass) Monteverdi Choir Orchestre Révolutionnaire et Romantique Leitung: John Eliot Gardiner Bei ihrer Uraufführung am 7. Mai 1824 hat "Beethovens Neunte" das Publikum von den Sitzen gerissen. Die Kritiker waren zunächst gespalten, die Komponisten aber waren über Generationen hinweg fasziniert oder sogar paralysiert von dieser Musik. Für Claus-Steffen Mahnkopf ist "die Neunte" schon allein deshalb ein Schlüsselwerk, weil seine Eltern ihm verboten hatten, sie im Radio anzuhören, er sei zu jung dafür und könne sie noch nicht verstehen. Heute ist er Kompositionsprofessor und erklärt, was es auf sich hat mit dieser berühmtesten aller Sinfonien.

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Schluss mit dem Patriarchat - Chiles Frauen wollen eine gerechte Verfassung Von Christina Talberg Am 25. Oktober entscheiden sich die Chilenen für oder gegen eine neue Verfassung - die derzeit geltende stammt noch aus Pinochets Militärdiktatur. Der Umbruch hat mit den Massendemonstrationen im Oktober 2019 begonnen. Seitdem ist das ganze Land in Bewegung. Besonders die Frauen. Viele Aktivistinnen fordern: Schluss mit dem Patriarchat und allem, was damit verbunden ist - Neoliberalismus, Ausbeutung, Zerstörung der Natur, privater und staatlicher Gewalt. Die Reise führt von Cocholgüe, einem Fischerdorf und Wahlheimat der feministischen Psychologin Pilar del Canto bis nach Santiago zu einer Performance des Künstlerinnen-Kollektivs Las Tesis.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

The Street(6/30) Roman von Ann Petry Aus dem amerikanischen Englisch von Uda Strätling Gelesen von Bettina Hoppe

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Max Czollek: Gegenwartsbewältigung Die einzige wirkliche Integrationsleistung der Bundesrepublik sei die Eingliederung von Nazitätern in die jungen demokratischen Strukturen nach 1945 gewesen. Diese These vertritt Max Czollek, der mit dem Kampfruf "Desintegriert Euch!" vor zwei Jahren gegen die Heuchelei des deutschen Selbstbilds wetterte. Auch in seinem neuen Essayband "Gegenwartsbewältigung", der sich fast tagesaktuell mit Corona, rechtem Terror, und der Erinnerungskultur beschäftigt, argumentiert Czollek polemisch, kompromisslos und messerscharf. Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26772-5 208 Seiten 20 Euro Der 1987 geborene Max Czollek hat drei Gedichtbände veröffentlicht und vor zwei Jahren das Buch "Desintegriert Euch". Er hat über "Antisemitismus im Frühchristentum" promoviert, 2017 die "Radikalen Jüdischen Kulturtage" organisiert und jetzt eine neue Streitschrift veröffentlicht. Phillip Kampert über "Gegenwartsbewältigung".

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Die Übermacht der Alten - Wird die Jugend ihrer Zukunft beraubt? Marion Theis diskutiert mit Anna Braam, Vorsitzende der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen Prof. Dr. Silke van Dyk, Soziologie des Alterns, Universität Jena Moritz Piepel, Mitglied des Jugendrats Generationen Stiftung Billionen Euro Schulden, der Klimawandel, aufgebrauchte Ressourcen, die Umwelt verschlissen. Wer hat das verbockt? Die Jungen zeigen mit dem Finger auf die Alten: Sie hätten jahrelang auf ihre Kosten konsumiert, Wachstum und Rendite über alles. Ist das fair den Eltern und Großeltern gegenüber? Und sieht die Zukunft der Kinder wirklich so düster aus? Was kann die Jugend ausrichten gegen die "Übermacht der Alten"? Und ist sie in der Lage, sich die Zukunft zurück zu erobern?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Bobby Hebb: Sunny Paul Kuhn, Piano Eugen Cicero, Piano Eugen Cicero: Oles melody Eugen Cicero, Piano

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Kurzhörspiel: Shortlist des Wettbewerbs ARD PiNball 2020(1/3) Re:Produktion Autorinnen: Stefanie Heim, Vivien Schütz Es gibt diese Namen. Es gibt diese Wut Autor*innen: Kollektiv HALM (Mae Schwinghammer, Anouk Doujak, Hannah Bründl, Laura Bärtle) Moderation: Frauke Oppenberg Vom 19. bis 21. Oktober stellen wir die fünf Hörspiele vor, die dieses Jahr für den ARD PiNball, den Wettbewerb für die freie Hörspielszene, nominiert sind. Kurzhörspiel: Shortlist des Wettbewerbs ARD PiNball 2020 (1/3)

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Kreuznach Klassik Fauré Quartett: Erika Geldsetzer (Violine) Sascha Frömbling (Viola) Konstantin Heidrich (Violoncello) Dirk Mommertz (Klavier) Gustav Mahler: Klavierquartettsatz Gabriel Fauré: Quartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier Nr. 1 c-Moll op. 15 Modest Mussorgskij: "Bilder einer Ausstellung", Zyklus für Klavier, bearbeitet für Violine, Viola, Violoncello und Klavier von Dirk Mommertz und Grigory Gruzman Eduardo Hubert: Faurétango für Violine, Viola, Violoncello und Klavier Sergej Rachmaninow: "Le Chaperon rouge et le loup", Etude tableau a-Moll op. 39 Nr. 6 für Klavier, bearbeitet für Violine, Viola, Violoncello und Klavier (Konzert vom 1. März 2020 im Haus des Gastes, Bad Kreuznach) #Zusammenspielen. Freie Musiker*innen bei SWR2 Klaus Mertens (Tenor) Susanne Rohn (Klavier) Antonín Dvorák: 10 biblische Lieder op. 99 für Singstimme und Klavier in tschechischer Originalsprache (Aufnahme vom 8. September 2020 im SWR Studio Kaiserslautern) Seine Karriere startete das Fauré Quartett als Stipendiatenensemble der Villa Musica mit vielen Konzerten in Rheinland-Pfalz. Längst ist das Quartett an der Weltspitze angekommen - und kehrt nach wie vor gerne zurück. Auch den Bassbariton Klaus Mertens zieht es nach internationalen Engagements immer wieder zurück: Seit vielen Jahren lebt er in Rheinland-Pfalz, und so war die Produktion im SWR Studio Kaiserslautern für ihn fast ein Heimspiel.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Essay

"Ich habe das Theater immer sehr geliebt, und ..." Von Charlotte Roos Wer hat Anspruch auf die "Autorenschaft" von Theaterstücken auf deutschen Bühnen? Tatsächlich die Autor*innen? Oder doch eher die Regie oder Dramaturgie? Die Theaterautorin Charlotte Roos hat das Theater immer sehr geliebt - und hat einiges über die seltsamen Arbeitsbedingungen dort zu sagen. Ein polemischer Essay.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Der ewige Revolutionär? Beethoven 2020 Ludwig van Beethoven im gegenwärtigen Musikschaffen Von Rainer Nonnenmann Alt und neu verhalten sich wie kommunizierende Röhren: Wird die Verbindung zwischen Gegenwart und Geschichte zerschnitten, so tendiert die Beschäftigung mit Vergangenheit zu Musealität und ausschließliche Gegenwärtigkeit zu Betriebsblindheit. Ebenso kann Beethovens Musik ihr einst revolutionäres Potential nur entfalten, wenn es wieder neu erlebbar gemacht wird. Zeitgenössische Komponisten wie John Adams, Robin Hoffmann, Mathias Spahlinger, Enno Poppe und andere versuchen neue Perspektiven der Interpretation, Analyse und Rezeption seiner Werke zu eröffnen.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Karol Szymanowski: Violinkonzert Nr. 1 op. 35 Arabella Steinbacher (Violine) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Marek Janowski Richard Wagner: "Rienzi", Ouvertüre Berliner Philharmoniker Leitung: Ion Marin Robert Schumann: "Fünf Gesänge der Frühe" op. 133 Olli Mustonen (Klavier) Joseph Haydn: Konzert F-Dur Hob. XVIII/6 Thomas Zehetmair (Violine) Ton Koopman (Orgel) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Ton Koopman Vincent d'Indy: Fantasie über französische Volksthemen op. 31 Lajos Lencsés (Oboe) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Hans E. Zimmer Dmitrij Schostakowitsch: Kammersinfonie op. 83A Kammerakademie Potsdam Leitung: Michael Sanderling

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 114 Concentus Musicus Leitung: Nikolaus Harnoncourt Anton Eberl: Grand Trio op. 36 Trio ECCO Frank Bridge: "There is a willow grows aslant a brook" BBC National Orchestra of Wales Leitung: Richard Hickox Franz Liszt: "Bénédicition de dieu dans la solitude" aus "Harmonies poétiques et religieuses" Martina Filjak (Klavier) Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 "Orgelsinfonie" Daniel Chorzempa (Orgel) Berliner Philharmoniker Leitung: Zubin Mehta

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonín Dvorák: "Mazurek" op. 49 Akiko Suwanai (Violine) Budapest Festival Orchestra Leitung: Iván Fischer Joseph Haydn: Klaviertrio C-Dur Hob. XV/27 TrioSono Maurice Ravel: "Ma mère l'oye" Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle