Konzerte im Radio

Konzerte

Samstag 03:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Tonart

Klassik reloaded Raritäten der Klaviermusik Husum Aufzeichnung vom 24.08.2015 Jonathan Powell, Klavier

Samstag 04:05 Uhr Deutschlandfunk

On Stage

Bluesrockende Brüderlichkeit (1/2) Die schottische Band King King Aufnahme vom 11.4.2024 in der Harmonie, Bonn Am Mikrofon: Tim Schauen (Wdh.)

Samstag 15:00 Uhr HR2

Musikland Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben.

Samstag 15:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - On stage

Junge Interpreten Paul Hindemith: "Ragtime (wohltemperiert)" (Bayerisches Landesjugendorchester: Simon Rattle); Johann Christian Bach: Sinfonia B-Dur, op. 18, Nr. 2 (Eternum Quartet); Johannes Brahms/Arnold Schönberg: Klavierquartett g-Moll, op. 25 (Bundesjugendorchester: Peter Hirsch); Alexander Glasunow: Saxofonquartett B-Dur, op. 109 (Eternum Quartet); Modest Mussorgskij/Maurice Ravel: "Bilder einer Ausstellung" (Bayerisches Landesjugendorchester: Mariss Jansons)

Samstag 17:05 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Karlheinz Brand Herrscher, Forscher, Musiker Der Name Heinrich und seine berühmten Träger Mit Karlheinz Brand Musikzusammenstellung: Karlheinz Brand Im Mittelalter gehörte der Name Heinrich zu den gängigsten männlichen Vornamen. Könige und Kaiser, Theologen und auch einfache Leute wurden auf diesen Namen getauft. Das blieb so bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Seitdem hat die Popularität allerdings nachgelassen und in der Liste der beliebtesten Vornamen rangiert Heinrich schon lange auf den hinteren Plätzen. Heinrich der Seefahrer, König Heinrich VIII. von England oder der Komponist Heinrich Schütz - die Liste von berühmten Männern, die den Namen Heinrich trugen, ist lang. Einige von ihnen stellt Karlheinz Brand am 13. Juli, dem 1000. Todestag von Kaiser Heinrich II., im Blasmusik-Konzert vor. *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

Samstag 18:05 Uhr BR-Klassik

Schubertiade Schwarzenberg

Schubert & Kurtág Leif Ove Andsnes, Bertrand Chamayou, Klavier Franz Schubert: Rondo A-Dur D 951 - "Grand Rondeau"; György Kurtág: "Játékok", Acht Stücke; Franz Schubert: Allegro a-Moll, D 947 - "Lebensstürme"; Fuge e-Moll, D 952; György Kurtág: "Játékok", Neun Stücke; Franz Schubert: Fantasie f-Moll, D 940 Aufnahme vom 20. Juni 2024

Samstag 19:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Oper

Theater Altenburg Gera Aufzeichnung vom 08./09.04.2024 Johann Friedrich Agricola "Achille in Sciro", Oper in drei Akten mit einem Prolog Libretto: Pietro Metastasio Licomede - Jasper Sung, Tenor Achille - Angelo Giordano, Countertenor Deidamia - Julia Gromball, Sopran Ulisse - Joel Vuik, Countertenor Teagene - Nicola Ziélinski, Countertenor Nearco - Leila Grace Hills, Sopran Arcade - Miriam Zubieta, Sopran Opernchor des Theaters Altenburg Gera Philharmonisches Orchester Altenburg Gera Leitung: Gerd Amelung

Samstag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2024 - Konzert

Tage Alter Musik in Herne 2023 Antonio Caldara: "Il Venceslao", dramma per musica Venceslao: Max Emanuel Cencic Casimiro: Nicholas Tamagna Alessandro: Dennis Orellana Lucinda: Suzanne Jerosme Erenice: Sonja Runje Fernando: Stefan Sbonnik Gismondo: Pavel Kudinov {oh!} Orkiestra Violine und Ltg.: Martyna Pastuszka Aufzeichnung des WDR vom 12.11.2023 im Kulturzentrum Herne Herbst der Gambe Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll BWV 1029 für Viola da gamba und Cembalo Karl Friedrich Abel: Pieces d-Moll für Viola da gamba Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur HWV 435 für Cembalo solo Teodoro Baù (Viola da gamba) Andrea Buccarella (Cembalo) Aufzeichnung des WDR vom 12.11.2023 im Kulturzentrum Herne

Samstag 20:00 Uhr radio3

Staatsoper für alle: Melancholie des Widerstandes

Eine filmische Oper Von Marc André Dalbavie Das Setting ist eine kleine Stadt, irgendwo in Europa, eine Welt, die scheinbar vor der Apokalypse steht. Die Vorlage zu dieser neuen Oper ist der gleichnamige Roman des Schriftstellers László Krasznahorkai. Das Lebensgefühl unserer Zeit kommt zum Tragen und wird mittels der Musik des französischen Komponisten Marc André Dalbavie vermittelt. Entstanden ist eine "filmische Oper", bei der Traditionen und Techniken des Musiktheaters mit Elementen des Films zusammentreffen. Die musikalische Leitung hat Marie Jacquot. Wir übertragen am 12. Juli live und gleichzeitig ist die Oper umsonst und draußen für alle Berlinerinnen und Berliner auf dem Bebelplatz zu erleben.

Samstag 20:03 Uhr BR-Klassik

ARD Radiofestival 2024. Konzert / Oper

Tage Alter Musik in Herne Antonio Caldara: "Il Venceslao" Venceslao - Max Emanuel Cencic Casimiro - Nicholas Tamagna Alessandro - Dennis Orellana Lucinda - Suzanne Jerosme Erenice - Sonja Runje Fernando - Stefan Sbonnik Gismondo - Pavel Kudinov {oh!} Orkiestra Violine und Leitung: Martyna Pastuszka Aufführung vom 12. November 2023 im Kulturzentrum Herne Im frühen 18. Jahrhundert entstanden in Wien zahlreiche prachtvolle Hofopern im sogenannten "Reichs-" oder "Imperial-Stil". Der Venezianer Antonio Caldara lieferte dafür 1725 zum Namenstag von Kaiser Karl VI. mit der Oper "Il Venceslao" ein furioses Paradebeispiel. Titelheld des Librettos von Apostolo Zeno ist der polnische Herrscher Wenzel, dessen Söhne ihre Rivalität um dieselbe Frau in virtuosen Gesangspartien ausleben. Bei den Tagen Alter Musik in Herne 2023 erlebte das Werk seine deutsche Erstaufführung mit dem renommiertem polnischen Originalklangorchester {oh!} Orkiestra.

Samstag 20:03 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2024. ARD Oper

Antonio Caldara: "Il Venceslao", dramma per musica Venceslao: Max Emanuel Cencic Casimiro: Nicholas Tamagna Alessandro: Dennis Orellana Lucinda: Suzanne Jerosme Erenice: Sonja Runje Fernando: Stefan Sbonnik Gismondo: Pavel Kudinov {oh!} Orkiestra Violine und Leitung: Martyna Pastuszka (Aufführung vom 12. November 2023 im Kulturzentrum Herne) Herbst der Gambe Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll BWV 1029 für Viola da gamba und Cembalo Karl Friedrich Abel: Pieces d-Moll für Viola da gamba Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur HWV 435 für Cembalo solo Teodoro Baù (Viola da gamba) Andrea Buccarella (Cembalo) (Ausschnitte aus dem Matinée-Konzert vom 12. November 2023 im Kulturzentrum Herne)

Samstag 20:03 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Oper

"Il Venceslao" von Antonio Caldara bei den Tagen Alter Musik in Herne 2023 Dramma per musica Venceslao: Max Emanuel Cencic Casimiro: Nicholas Tamagna Alessandro: Dennis Orellana Lucinda: Suzanne Jerosme Erenice: Sonja Runje Fernando: Stefan Sbonnik Gismondo: Pavel Kudinov {oh!} Orkiestra, Violine und Leitung: Martyna Pastuszka Aufnahme vom 12. November 2023 aus dem Kulturzentrum Anschließend: Herbst der Gambe Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll, BWV 1029 für Viola da gamba und Cembalo Karl Friedrich Abel: Pieces d-Moll für Viola da gamba Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur für Cembalo solo Teodoro Baù, Viola da gamba; Andrea Buccarella, Cembalo Aufnahmen vom 12. November 2023 aus dem Kulturzentrum Herne

Samstag 20:03 Uhr SWR Kultur

ARD Radiofestival.Oper

Tage Alter Musik in Herne 2023 Antonio Caldara: "Il Venceslao", dramma per musica Venceslao: Max Emanuel Cencic Casimiro: Nicholas Tamagna Alessandro: Dennis Orellana Lucinda: Suzanne Jerosme Erenice: Sonja Runje Fernando: Stefan Sbonnik Gismondo: Pavel Kudinov {oh!} Orkiestra Violine und Leitung: Martyna Pastuszka (Aufführung vom 12. November 2023 im Kulturzentrum Herne) Herbst der Gambe Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll BWV 1029 für Viola da gamba und Cembalo Karl Friedrich Abel: Pieces d-Moll für Viola da gamba Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur HWV 435 für Cembalo solo Teodoro Baù (Viola da gamba) Andrea Buccarella (Cembalo) (Ausschnitte aus dem Matinée-Konzert vom 12. November 2023 im Kulturzentrum Herne) Im frühen 18. Jahrhundert entstanden in Wien zahlreiche prachtvolle Hofopern im sogenannten "Reichs-" oder "Imperial-Stil". Der Venezianer Antonio Caldara lieferte dafür 1725 zum Namenstag von Kaiser Karl VI. mit der Oper "Il Venceslao" ein furioses Paradebeispiel. Titelheld des Librettos von Apostolo Zeno ist der polnische Herrscher Wenzel, dessen Söhne ihre Rivalität um dieselbe Frau in virtuosen Gesangspartien ausleben. Bei den Tagen Alter Musik in Herne 2023 erlebte das Werk seine deutsche Erstaufführung mit dem renommiertem polnischen Originalklangorchester {oh!} Orkiestra. Danach folgen Ausschnitte aus dem Herner Matinée-Konzert mit dem Gambisten Teodoro Baù und dem Cembalisten Andrea Buccarella.

Samstag 21:03 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Samstag auf d"Nacht

"Grüabig beinand" "Saitenklang & Viergesang" Höhepunkte aus "Treffpunkt Volksmusik" vom 29.7.2022 Mitwirkende: Duo Hierl-Dicker, Haager Viergesang, Kapellenbergtrio, Hoabergmusi (PA) Mit Stefan Semoff Sängerinnen und Musikanten "auf der Bühne und drin im Saal": Lebendige Volksmusik auf Veranstaltungen, live präsentiert im BR-Funkhaus als "Treffpunkt Volksmusik", oder "draußen" aufgezeichnet mit dem Übertragungswagen - vom Frühjahrssingen in Miesbach bis zum "drumherum"-Festival in Regen, von der Maiandacht in Jettingen bis zum Adventssingen in Freising.

Sonntag 00:03 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Radiojazznacht

Klassiker, neue Alben und Live-Musik Mit Ssirus W. Pakzad

Freitag Sonntag

Lautsprecher Teufel GmbH